Versöhnung/ Beichte

„Ja, Gott war es, der in Christus
die Welt mit sich versöhnt hat, indem
er den Menschen ihre Verfehlungen
nicht anrechnete und uns das Wort
von der Versöhnung anvertraute.
Wir sind also Gesandte an Christi Statt,
und Gott ist es, der durch uns mahnt.
Wir bitten an Christi Statt:
Lasst euch mit Gott versöhnen!“
(2 Kor 5,19-2 0)
Das Sakrament der Beichte

Die Beichte ist das Sakrament der Zuwendung Gottes gerade in unseren Fehlern und Sünden. Gott wagt mit einem jeden von uns einen Neubeginn, der ihm seine Sünden anvertraut und den inneren Willen besitzt sich zu Erneuern.

Zu diesem Gespräch mit einem Priester laden wir Sie herzlich ein.

Beichtgelegenheit gibt es wöchentlich
Samstags, 16.30 Uhr – 17.30 Uhr im Münster St. Paul/ Innenstadt
oder Sie nehmen direkt mit einem unserer Priester Kontakt auf.

Zu diesem Gespräch ist jeder willkommen, der eine Last zu tragen hat und diese vor Gott einmal aussprechen möchte. Und der sich im Gebet die Hilfe und Versöhnung Gottes zusprechen lassen möchte. Dies kann in der „klassischen“ Form des Bekenntnisses von Sünden geschehen, aber genauso in einem seelsorglichen Gespräch über die eigenen persönlichen Sorgen und Nöte. Wir Seelsorger nehmen uns gerne Zeit für Sie.

Ein kleiner Clip zum Thema Beichte hier.