Markus Werner macht sein freiwilliges Jahr im Ausland in der deutschen Gemeinde in Brüssel

Mein Dienst als ADiA (Anderer Dienst im Ausland)
in der Gemeinde St. Paulus in Brüssel

Die Gemeinde St. Paulus in Brüssel/Belgien ist eine von sechs deutschsprachigen Gemeinden, die jedes Jahr eine Stelle unter dem Namen ADiA (Anderer Dienst im Ausland) anbietet.
Diese Stelle wird als FSJ anerkannt und dauert 13 Monate.

Die Tätigkeiten, welche der ADiAler zu erledigen haben, sind dabei sehr vielfältig. Die wichtigsten Aufgabengebiete sind hierbei die Mithilfe im Sekretariat, die Erledigung von Einkäufen und Botendiensten und die Mitarbeit in der Kinder- und Jugendarbeit. Des Weiteren gehören ordnende Tätigkeiten rund um das Gemeindehaus sowie der Küsterdienst (Mesnerdienst) bei den Gottesdiensten zu den regelmäßigen Aufgaben. Jeden Monat muss der ADiAler einen Jugendtreff organisieren, bei den Feiertagen als Helfer zur Verfügung stehen und bei Ausflügen als Betreuer mitfahren. Die einzelnen Aufgaben sind sehr interessant und abwechslungsreich.

Zu dieser Stelle gehört eine eigene Wohnung. Es ist eine neue Erfahrung für mich, zum ersten Mal alleine zu wohnen und zu haushalten. Ich bin das erste Mal von zuhause fort und lerne das Arbeitsleben kennen und mache eine Menge wertvoller Erfahrungen. Nachdem ich mit der Schule fertig war, wollte ich gerne ins Ausland und etwas Neues erleben. Die Stelle in Brüssel passt sehr gut zu mir, da ich gerne mit Kindern und Jugendlichen arbeite. Die Herausforderung alleine und vor allem im Ausland zu leben, hat mich sehr gereizt. Ich nutze dieses Jahr, um mich zu orientieren.

Markus Werner

Links
katholische deutsche Gemeinde in Brüssel
Auslandssekretariat der deutschen Bischofskonferenz